Tierarztpraxis am Atzelberg
Dr. Jeannette Pfeffer

Aktuelles / Blog

Außergewöhnliche "Dr. House-Fälle" aus der Praxis & aktuelle Termine
Bitte beachten Sie: Es handelt sich um medizinische Berichte, die teilweise verstörende Bilder von z.B. Operationen enthalten können.

Eine eindringliche Bitte

...an alle unsere Patientenbesitzer!

Bitte helfen Sie uns, die Belastung der Mitmieter im Bereich der Praxis so gring wie mögich zu halten! Hierzu sind einige Kniggeregeln wichtig:

 

  1. Bitte parken Sie nur auf den gekennzeichneten Flächen des Parkplatzes (nicht vor der Treppe, nicht quer, nicht neben dem Grünviereck)
  2. Bitte lassen Sie Ihren Liebling nicht an/in die Grünbereiche des Parkplatzes Urin oder Kot absetzen (das ist bei einem Einzeltier kein Problem, wenn das jedoch 100 x am Tag passiert, wird die Quantität zum Problem!)
  3. Bitte lassen Sie Ihren Rüden nicht an die Hauswand/an die Treppe usw. markieren - auch dies ist ein Problem, wenn es 100 Tiere/Tag machen!

 

So vermeiden wir Probleme mit den Nachbarn und können Ihnen weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

 

Vielen Dank

Ihr Praxisteam

Babesien auf dem Vormarsch...

Was dem Menschen die Coronapandemie ist, scheint beim Hund die Babesiose zu werden

Wir sehen in der Praxis fast wöchentlich Patienten (Hunde), die sich Babesien durch Zecken eingefangen haben.

Die Tiere fallen durch Fieber (40°C und mehr), Inappetenz und Schwäche auf. Im Blut ist ein Abfall der meist weissen Blutzellgruppe zu sehen, manchmal zieht die rote Blutzellgruppe nach. In einigen Fällen kommt es zu Auffälligkeiten bei den Nieren- und/oder Leberwerten.

Das typischste Symptom ist der rostrote Harn, der ohne klassische Blasenentzündungssymptomatik abgesetzt wird.

Dieser Befund rechtfertigt schon den Einsatz von Carbesia, weil es dem Hund einen Vorsprung vo n 24-48 Stunden gibt, in denen er nicht noch mehr Blutzellen einbüßt. Der Verlust kann soweit gehen, das das Tier eine Transfusion braucht.

Für den Nachweis eignet sich zu diesem Zeitpunkt NUR der der PCR Test, da die genetische Spur des Erregers nachgewiesen wird. Für den Antikörpertest ist es noch zu früh (!), ein Anstieg ist hier erst nach 3-4 Wochen zu erwarten, da der Körper erst Antikörper bilden muss, bevor er sie im Blut abbilden kann.

Eine SOFORTIGE Behandlung des Hundes kann lebensrettend sein! Und sie muss 2 x im Abstand von 14 Tagen erfolgen.

Nach 6 Monaten sollte der Antikörpertiter dann erneut überprüft werden, da die Erreger hartnäckig sein können.

Ein lückenloser Zeckenschutz ist nach so einer Infektion selbstverständlich und sollte auch so mit dem Besitzer kommuniziert werden.

Wir beobachten zwei Hotspots dieses Jahr: Trebur und Nauheim

Notdienst am 03.10.2020

Liebe Patientenbesitzer,

trotz des Feiertags morgen, am Samstag dem 03. 10.2020, können Sie mich morgen für Notfälle erreichen (0173/700 8919).

Sollten Sie einen Notfall haben, dann rufen Sie bitte an und hinterlassen eine Nachricht auf der Mailbox oder schreiben mich per WhatsApp an.

Ich werde mich dann schnellstmöglich melden und versuchen, die Notfälle zu "bündeln", damit das Ganze für mich auch organisierbar ist.

Bedenken Sie bitte, das bei Notfällen eine Pauschale für die Inanspruchnahme anfällt und die Kosten der Behandlung ca. dem Doppelte des Normalen entspricht.

 

Ihr Praxisteam

Trotz Coronavirus...

werden wir weiterhin für Sie in der Praxis erreichbar sein.

Aber auch wir wollen uns den neuen Umständen anpassen:

Deshalb gelten folgende verbindliche Regelungen für unseren Praxisbetrieb:

 

  • Bestellung von Dauermedikamenten bitte nur telefonisch

 

  • Zur Vermeidung von Kontakt werden wir versuchen jeden Patienten einzeln zu setzen, Patienten die zu einer "Risikogruppe" gehören, können sich vorab telefonisch anmelden und in ihrem Fahrzeug verbleiben, rufen Sie uns an, wenn Sie da sind, wir winken Sie dann direkt in einen Einzelraum durch

 

  • Zur Verringerung der Personen im Wartezimmer und zum Schutz unseres Teams bitte nur eine Begleitperson pro Tier.

 

  • Fühlen Sie sich selbst gerade krank, betreten Sie die Praxis bitte nicht und besprechen sie mit uns das weitere Vorgehen vorab telefonisch! 

 

  • Zur Begrüßung und Verabschiedung möchten wir von dem sonst übliche Händeschütteln absehen.

 

  • Wir desinfizieren Türklinken und Oberflächen in der Praxis in regelmäßigen Abständen

 

  • Wenn möglich Zahlungen über EC-Karte, Bargeldzahlungen vermeiden

 

Vielen Dank! Zusammen werden wir auch diese Krise bewältigen, MITEINANDER! 

Ihr Praxisteam

Unsere Sprechzeiten
Wir haben eine offene Sprechstunde ohne Voranmeldung.
Montag 10:00 – 12:00 & 16:00 - 18:00
Dienstag 10:00 – 12:00 & 16:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 – 12:00
Donnerstag 10:00 – 12:00 & 16:00 - 18:00
Freitag 10:00 – 12:00 & 16:00 - 18:00
Samstag 10:00 – 12:00

10:00 - 12:00
&
16:00 -18:00

Montag

10:00 - 12:00
&
16:00 -18:00

Dienstag

10:00 - 12:00

Mittwoch

10:00 - 12:00
&
16:00 -18:00

Donnerstag

10:00 - 12:00
&
16:00 -18:00

Freitag

10:00 - 12:00

Samstag

Kontakt
06152 956 30 30
Am Atzelberg 17
64521 Groß-Gerau
Parkplätze stehen vor der Praxis zur Verfügung
Besuchsregeln
...an alle unsere Patientenbesitzer!

Bitte helfen Sie uns, die Belastung der Mitmieter im Bereich der Praxis so gring wie mögich zu halten!

Hierzu sind einige Kniggeregeln wichtig:

1. Bitte parken Sie nur auf den gekennzeichneten Flächen des Parkplatzes (nicht vor der Treppe, nicht quer, nicht neben dem Grünviereck)

Vielen Dank

Ihr Praxisteam
Kennen Sie Tierhalter in finanzieller Not? Bitte stellen Sie Ihre Anfrage über die Vereinsseiten der Pfotenhilfe für Obdachlose.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.